Kay P. Rinha

Kay P. Rina-Golden eye

Ich bin Tunte, Drag King, Drag Queen, Drag Something, Burlesque-Performer_in, Performancekünstler_in und noch eine ganze Reihe mehr…

Außerdem bin ich ein sehr dicker, sich nicht im binären Geschlechterspektrum (Frau-Mann) verortender Transmann. Dadurch hatte und habe ich die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln, die ich in meine Auftritte einfließen lasse. So will ich mit meinen Performances  das Publikum erfreuen, irritieren, unterhalten, verunsichern, bespaßen und zum Denken anregen. Es gibt viele festgefahrene Bilder in unserer Gesellschaft, zu dem was Geschlecht angeblich ausmacht; wieviele es davon gibt und wie man sich geschlechterkonform zu verhalten hat. Genauso, wie es ungeschriebene Regeln gibt, was als schön, interessant oder ansprechend gilt und wer darum was auf einer Bühne tun oder lassen sollte. Genau diese Bilder und Regeln will ich in meinen Performances aufbrechen und hinterfragen. Ich möchte Menschen Mut machen sich nicht von Anderen bremsen zu lassen und sich auf der Bühne oder im Alltag zu sich selbst zu stehen und das zu tun, was sie wollen und nicht dass was irgendwelche so genannten Körper-, Schönheits- oder Geschlechternormen sagen!

Durch diese Herangehensweise wurde ich 2011 beim Dragcontest zur Miss Siegessäule gewählt. 😉

Seit 2008 trete ich, meist in Begleitung meiner großartigen Kolleg_in und Freund_in Nicopatra Berlin, auf. Wir haben damals zusammen eine Drag-Performance-Gruppe gegründet und sind seitdem auf unterschiedlichen Bühnen, wahlweise auch Kieswegen 😉 mit einem bunt gemischten Programm aufgetreten.

Meine Auftritte würde ich als Drag-Burlesque beschreiben. Dafür nutze ich Elementen des Striptease, Comedy, Tanz und Gesang (playback & live). Mal mit mehr, mal mit weniger expliziten politischen und/oder sozialkritischen Botschaften, aber immer mit Spaß an der Sache!

Wer mich persönlich für Auftritte, Fotoshootings, etc. anfragen möchte, kann mich hier erreichen: kay.p.rinha(at)gmx.de